Therapien

Med.Massagen

Sind die Grundlagen einer jeden guten Praxis. Sie findet Anwendung als wohltuende Gesundheitsprophylaxe bei gesunden Personen oder als Therapieform bei Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen; sie reguliert dem Blutkreislauf, wirkt Stoffwechselanregend und löst Verklebungen und wirkt unterstützend im Hobby-Freizeit-und Leistungssport.


Fussreflexzonen-Massage

Die Wirkungsweise der Reflexzonentherapie am Fuss beruht im Westlichen darauf, das sich der Mensch in seinen Füssen widerspiegelt. Diese Massage wirkt reflektorisch im ganzen Organismus .Entsprechend vielseitig sind die Anwendungsmöglichkeiten wie zum Beispiel bei statisch- muskulären Belastungen, organischen Störungen, Allergien, Organanregend oder einfach wenn man sich etwas wunderbar Wohltuendes gönnen möchte

Liebscher & Bracht Therapie

Die Liebscher & Bracht Schmerztherapie ist eine neu und eigenständige Methode zur Behandlung von Schmerzen. Sie beruht auf über 25-Jähriger Forschung und Entwicklung von Dr. Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht.

 

Liebscher & Bracht haben herausgefunden, das über 90% aller Schmerzen im Bewegungssystem von unserem Gehirn auf Grund von muskulär-fascialen Ungleichgewichten geschaltet werden, um den Körper vor Arthrose, Bandscheibenvorfällen und anderen Schädigungen zu schützen(Alarm Schmerzen). Diesem Schmerzverursachenden Mechanismus wirkt die Liebscher&Bracht Therapie mit der eigens entwickelten Osteopressur und den sogenannten Faszien-Engpassdehnungen ursächlich und nachhaltig entgegen.

 

Lymphdrainage

Eigene kleine Muskeln und Klappen der Lymphgefässe sorgen für die richtige Stromrichtung. Die Manuelle Lymphdrainage dient vor allem der Entstauung, Entschlackung, Stoffwechsel, Durchblutung und Regeneration des Gewebes.

Sie wird vor allem angewandt bei:

- geschwollenen (Oedematisierten)

   müden Beinen.

- stauungsbedingter Migräne oder

   sonstigen Kopfschmerzen.

-  frischen Sportverletzungen.

- Cellulite, hervorragend auch zur  

   Prophylaxe.

 


Schröpfen

Schröpfen mit Schröpfköpfen wurde schon 3300 v. Chr. in Mesopotamien und durch griechische und ägyptische Ärzte im klassischen Altertum betrieben, war in ähnlicher Form aber auch bei den alten Chinesen bekannt. In Griechenland der Antike gab es sogar einen Gott des Schröpfens und das Verfahren wurde so häufig eingesetzt, dass die Schröpfglocke zum Symbol der Ärzte wurde.

 

-Wirkt bei Verspannungen, Schmerzen   und für das Wohlbefinden, oder auch zur Vorbeugung.

Leukotape K

Aus dem Breiten- und Leistungssport sämtlicher Sportarten ist das so genannte „Tapen“ oder „Taping“ von Gelenken, Muskulatur, Bänder oder Sehnen nicht mehr wegzudenken. Sie dienen als stützende oder unterstützende Verbände in Prophylaxe und Therapie von Muskel-, Sehnen- und Kapsel-Band-Verletzungen. Leukotape® K kann sowohl als Prophylaxe als auch in der Schmerztherapie angewendet werden. Durch das spezielle Tape Material behält der Patient nicht nur seine volle Bewegungsfreiheit, sondern er erhält gleichzeitig einen permanenten Massageeffekt.

Mit dem elastischen Tape lässt sich eine Vielzahl von Krankheiten mit erstaunlichen Erfolgen therapieren. Das ursprünglich aus Japan stammende Verfahren wurde in den letzten Jahren stets weiterentwickelt und erforscht.

Ultraschal und Elektrotherapie

Bei Schmerzen, Muskelverspannungen, Muskelzerrungen wird dieser Schmerzreal mit einem Schalkopf oder Elektroden behandelt.